Vollkorn-Mirabellentorte mit Zimtguß (ovo-lacto-vegetarisch)

Mirabellentaart mat Zimt

Mandeltoi

Zutaten für eine Tortenform von 30 cm Ø oder ein kleines Backblech:
Für den Teig:

  • 125 g kalte Butter
  • 2 Esslöffel Akazienhonig
  • 1 Ei
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • abgeriebene Schale ½ Zitrone

Für den Belag:

  • 50 g gehackte Mandeln
  • 350 – 400 g Mirabellen
  • Saft einer Zitrone

Für den Guß:

  • 3 Eier
  • knapp ¼ l Sahne
  • 50 g Zuckerrohrgranulat
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Zimtpulver
  • 30 g gehobelte Mandeln

 

Zubereitung:

  1. Für den Vollkornteig aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten und etwa 30 Minuten kühl stellen.
  2. Eine Tortenbackform mit dem Mürbeteig auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Den Teig mit den gehackten Mandeln bestreuen.
  4. Für den Belag, die Mirabellen waschen und entkernen. Sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.
  5. Danach die Mirabellen im Kreis (von außen nach innen) auf dem Teigboden verteilen.
  6. Für den Guß die Eier mit der Sahne, dem Zuckerrohrgranulat, dem Zimtpulver und dem Vanillezucker verquirlen. Den Sahneguß über die Früchte gießen und die gehobelten Mandeln darüberstreuen.
  7. Die Birnentorte sofort im unteren Teil des Backofens ca. 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und ggf. aus der Tortenform lösen.

      Meine Tipps:

  • Dieser Mürbeteig eignet sich für alle Vollkorn-Obstsorten, egal mit welchem Obst die Torte belegt wird.
  • Die Torte schmeckt etwas nussiger, wenn man anstatt Mandeln, Haselnüsse verarbeitet.
    Einige Leute mögen den Zimtgeschmack nicht oder reagieren allergisch. In diesem Fall das Zimtpulver weglassen und etwas mehr gemahlene Vanille in den Guß geben.

Produktbeschreibung:
Dinkelvollkornmehl oder besser bemerkt Spelzmehl ist für mich das Mehl das ich bevorzuge. Es hat einen deutlich aromatischeren Geschmack als der Weizen, es ist viel nussiger im Geschmack. Außerdem ist Dinkelmehl aus ernährungsphysiologischer Sicht besser als Weizen, da es mehr Gehalt an hochwertigem Eiweiß, Vitaminen und höheren Mineralstoffen enthält. Diese Vorteile mache ich auch immer unseren Kochkursteilnehmern schmackhaft ;o).

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>