Puddingtörtchen mit Himbeeren (ovo-lacto vegetarisch)

Puddingstäertecher mit Hambier

puddingtötrchen mit himbeeren

Zutaten für etwa 6 Törtchen :

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl (80 %)
  • 20 g Buchweizenmehl
  • 20 g Hafermehl
  • 2 Teelöffel Weinstenbackpulver
  • 1 Prise Vollmeersalz
  • etwa 4 Esslöffel Akazienhonig
  • etwa 125 g Butter
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • etwa ½ l Milch
  • 1 Päckchen Vanillpuddingpulver
  • 2 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 1 Vanillestange
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Reismehl
  • 2 Teelöffel Pfeilwurzelmehl
  • etwa 200 g frische Himbeeren

Außerdem:

  • etwas Butter zum Einfetten der Förmchen
  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte oder Lehmkugeln zum Blindbacken
  • eine frische Pfefferminzblättchen
  • Vollrohrpuderzucker oder Pfeilwurzelmehl zum Bestäuben der Törtchen

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Dinkel-, Buchweizen- und Hafermehl, sowie mit dem Weinsteinbackpulver vermengen. Das Vollmeersalz hineingeben und mit dem Akazienhonig, der Butter und dem Ei zu einem glattem Teig gut vermischen. Den Teig während etwa 30 Minuten kühl stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Tartelettesformen einfetten.
  3. Für den Pudding die Milch erhitzen, den Vanillepuddingpulver, den Vollrohrzucker, die Vanillestange hineingeben und unter Rühren aufkochen lassen. Die Milch von der Kochstelle nehmen, etwas abkühlen, danach das Ei, Reis- und Pfeilwurzelmehl einrühren. Den Pudding zum Eindicken einige Zeit beiseite stellen.
  4. Den Teig in die eingefetteten Förmchen verteilen, mit Backpapier und den Hülsenfrüchten oder Lehmkugeln belegen und im Backofen bei 180 Grad C etwa 15-20 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte oder Lehmkugeln entfernen.
  5. Den etwas abgekühlten Pudding auf den Törtchen verteilen.
  6. Die geputzten und gewaschenen Himbeeren in die Puddingmasse setzen.
  7. Zum Schluss mit dem Vollrohrzucker oder Pfeilwurzelmehl bestäuben und mit der Minze garnieren.

 

Meine Tipps:

• Anstelle von Himbeeren, kann man diese Törtchen natürlich auch mit anderen Beeren zubereiten, z.B. Johannis-, Brom-, Stachelbeeren.

      • Hat man die verschiedenen Mehlsorten nicht im Vorratsschrank, dann bereitet man den Teig nur mit Dinkel- oder Weizenmehl.
    • Anstelle von frischer Minze, kann man zur Garnitur auch Zitronenmelisse verwenden.

 

Produktbeschreibung:

Die Himbeere, auch Mollbeere, Hohlbeere, Katzenbeere genannt ist ein schönes rotes Sommerzeichen mit intensiven Feinaromen und reichlichen Fruchtsäuren, Fruchtzucker, Mineralstoffen und vielen wertvollen Vitaminen. Nach dem Pflücken oder Kauf sollten sie möglichst schnell verzehrt oder verarbeitet werden, da sie sehr empfindlich auf Druck reagieren. Beim Kauf soll man auf den weichen Flaum der Früchte aufpassen, dieser weist auf Frische hin.

 

 

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>