Süße Waffeln mit Birnenschaum (ovo-lacto-vegetarisch)

Séiss Wafelen mat Bireschaum

Süsse Waffeln

Zutaten für etwa 6 Personen:

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Rum
  • etwa 1/2 l Milch
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver

Für die Birnensahne:

  • 1 Birne
  • 1/8 l Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Außerdem:

  • etwas Öl zum Einfetten

 

Zubereitung:

  1. Für die Waffeln, die Eier aufschlagen und mit dem Vollrohrzucker und der weichen Butter glatt verrühren, bis ein schaumiger Teig entsteht.
  2. Den Vanillezucker und den Rum hinzufügen.
  3. Das Weizen- und Dinkelmehl hineinsieben und verrühren. Dadurch wird der Teig etwas klebrig.
  4. Zuletzt nach und nach die Milch unterrühren und so lang rühren, bis der Teig eine glatte und weiche Konsistenz hat.
  5. Das Waffeleisen erhitzen, mit dem Öl einfetten und je eine Kelle Teig hineingeben. Nacheinander goldgelbe Waffeln backen.
  6. Für die Birnensahne, die Birnen waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stückchen schneiden.
  7. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Birnenstückchen unterrühren und zu den Waffeln servieren.

 

Meine Tipps:

      • Wenn Kinder von diesen Waffeln mitnaschen, verwendet man anstelle von Rum etwas Orangensaft.
      • Die Sahne kann man mit anderem Obst servieren, je nach Saison.
    • Etwas herber im Geschmack, werden die Waffeln, wenn man etwa 30 g Weizenmehl durch die selbe Menge Buchweizenmehl in dem Teig ersetzt.

 

Produktbeschreibung:

Die ersten Waffeln wurden bereits im Mittelalter in Europa zubereitet. Schon damals erfreuten sie sich großer Beliebheit und wurden meist von Straßenverkäufern angeboten. In Belgien gelten die Waffeln als landestypische Spezialität. Wer ein Waffeleisen besitzt, soll dies öfters nutzen, denn die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten ist beinah unendlich und bringt sowohl süß als auch herzhaft jede Menge Abwechslung auf den Tisch.

 

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>