Tofu-Sommereintopf (lacto-vegetarisch)

Tofu-Summereintopf

sommer eintopf

Zutaten für etwa 4 Personen:

  • etwa 1 1/2 l Wasser
  • 1 1/2 Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe
  • 200 g Räuchertofu
  • 100 g Erbsen
  • 100 g Möhren
  • 150 g grüne Bohnen
  • 1 Zucchini
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g Vollkornspaghetti
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Tamari (Sojasauce)
  • Herbes de Provence
  • 200 g Tomaten
  • einige Stängel frischen Basilikum

Außerdem:

  • etwa 30 g Parmesan

Zubereitung:

  1. Für den Sommereintopf, die Gemüsebrühe zubereiten, indem man das Wasser zum Kochen bringt und die gekörnte Gemüsebrühe einrührt.
  2. Den Räuchertofu fein würfeln.
  3. Die Erbsen palen.
  4. Die Möhren mit der Gemüsebürste putzen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Die Bohnen waschen, abfädeln und in kleine längliche Stücke brechen.
  6. Die Zucchini waschen, putzen und klein würfeln.
  7. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Vom Knoblauch den Mittelkeim entfernen, danach die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken.
  8. Das Ganze während etwa 20 Minuten leicht kochen lassen.
  9. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Suppe mit dem Kräutersalz, dem Pfeffer, dem Tamari und den Herbes de Provence abschmecken.
  10. Die Vollkornspaghetti paarmal brechen und in die Suppe geben.
  11. Die Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen, würfeln und mit den Räuchtertofuwürfeln unter die Suppe geben.
  12. Den Parmesan-Käse grob reiben oder hobeln.
  13. Die Basilikumblätter feucht abwischen, fein hacken und ebenfalls unter die Suppe geben.
  14. Die fertige Suppe auf den Tellern anrichten und mit dem Parmesan bestreuen.

 

Meine Tipps:

      • Diesen Eintopf kann man je nach Saison zubereiten. Im Herbst z.B. mit Kürbis, Lauch, Möhren, Pastinaken, Petersilie usw. Im Winter mit Weißkohl, Lauch, Möhren, Rosenkohl, Petersilie usw.
      • Bei veganem Eintopf einfach den Parmesan-Käse weg lassen.
    • Anstelle von Räuchertofu kann man diesen Eintopf auch mit Naturtofu zubereiten.

 

Produktbeschreibung:

Tofu ist geschmacklich neutral. Gleichzeitig ist Tofu durch seine poröse Struktur sehr aufnahmefähig für andere Geschmacksrichtungen. Je nach Sorte läßt sich der Sojaquark würzen, marinieren, braten, grillen, einlegen. Durch das hochwertige Eiweiss, wenig Fett und die lockere Konsistenz ist Tofu leicht verdaulich.

 

 

 

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>