Archiv für den Monat: Juni 2018

Spargel-Pennesalat (vegan)

Spargel-Pennezalot

spargel-penne salat

 

Zutaten für 4 Personen:

  • etwa 10 Stangen grünen Spargel
  • etwa 250 g Penne-Nudeln
  • Vollmeersalz
  • etwa 70 g gemischte Nüsse
  • 2 rote Zwiebeln
  • etwa 2 Esslöffel Rapsöl
  • 3 Esslöffel Weißweinessig
  • etwa 1/8 l Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Senf
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • einige Stängel frisches Basilikum

 

Zubereitung:

  1. Für den Spargelsalat den grünen Spargeln waschen und falls nötig im unteren Drittel schälen, holzige Enden wegschneiden. Die Stangen in längliche Stücke schneiden.
  2. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  3. Kurz vor Ende der Garzeit die grünen Spargelstücke ins Nudelwasser geben und zusammen mit der Pasta garen. Alles zusammen in einem Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  4. Die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  5. In einer Salatschüssel den Spargel mit den Nudeln und den Nüssen vermengen.
  6. Für das Dressing die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Diese dann in etwa 2 Esslöffel Rapsöl glasig dünsten. Das Ganze mit dem Weißweinessig ablöschen, die Gemüsebrühe dazugießen und alles vom Herd ziehen.
  7. Den Senf, das Oliven- und das Sesamöl, sowie das Ahornsirup unterquirlen. Das Dressing mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen und über den Salat träufeln.
  8. Alles gut vermischen und durchziehen lassen.
  9. Vor dem Servieren mit etwas frischem Basilikum garnieren.

 

Meine Tipps:

      • Man kann diesen Salat auch mit weißen Spargeln zubereiten. Diese vorher in Salzwasser bissfest garen.
      • Für Nicht-Veganer, schmeckt gebröckelter Feta-Käse auch sehr gut in diesem Salat.
    • Dies ist ein idealer und sättigender Salat zu einem Grillgericht.

 

Produktbeschreibung:

Der grüne Spargel ist ein oberirdisch vom Sonnenlicht chlorophylliertes, leicht zu erntendes Zuchtprodukt, das auch nicht mehr geschält, sondern nur am Stangenende gekappt werden muss. Es wird oberirdisch fast so lang wie der bleiche Verwandte unter der Erde. Grüner Spargel ist kraftvoll gemüsiger als der weisse Spargel.

 

 

 

Erdbeercrème mit Keksen (lacto-vegetarisch)

Äerdbierscrème mat Kichelcher

erdbeercreme

Zutaten für etwa 4 Portionen:

  • etwa 300 g Erdbeeren
  • etwa 3Esslöffel Wasser
  • 3 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 250 g Ricotta, Mascarpone oder Doppelrahmfrischkäse
  • 2 Esslöffel Akazienhonig
  • Saft ½ Limette
  • 2 Esslöffel Obstlikör
  • knapp 1/8 l Sahne
  • etwa 120 g trockene Kekse

Außerdem:

  • einige Blätter frischen Basilikum

Zubereitung:

  1. Für die Erdbeercrème, die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und in einem kleinem Topf mit dem Wasser und dem Vollrohrzucker geben. Das Ganze aufkochen, das Erdbeer heraus nehmen und abkühlen lassen.
  2. Den Ricotta (Mascarpone oder Doppelrahmfrischkäse) mit dem Akazienhonig und dem Limettensaft verrühren. Den Obstlikör unterheben.
  3. Die Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsecrème heben.
  4. Die Hälfte der Crème auf 4 Gläser verteilen und mit den abgekühlten Erdbeeren belegen. Einige Erdbeeren beiseite legen.
  5. Die Kekse zerbröseln und in die restliche Frischkäsecrème unterrühren. Dies auf den 4 Gläsern verteilen und kühl stellen.
  6. Vor dem Servieren mit den restlichen Erdbeeren und Basilikumblättchen garnieren.

 

Meine Tipps:

      • Dieses Dessert kann man ganz nach belieben und je nach Saison mit anderem Obst zubereiten, z.B. Himbeeren, Johannisbeeren, Aprikosen, Pfirsiche usw.
    • Zitronenmelisse oder frische Minze eignet sich auch gut zum Garnieren der Crème.

 

Produktbeschreibung:

Erdbeeren ganz reif ernten oder kaufen, denn sie reifen nicht nach. Am Duft sind gute und reife Erdbeeren zu erkennen. Vor dem Verzehr oder zubereiten nur kurz und mit Stiel waschen. Nicht zu kühl lagern, sonst verlieren sie an Aroma.

 

 

 

 

 

Chili-Kartoffeln mit Avocado-Dipp (lacto-vegetarisch)

Chiligromperen mat engem Avocado-Dipp

chili-kartoffeln mir avocado dipp

Zutaten für etwa 8 Personen:

  • 1 kg fest kochende Kartoffeln
  • 1-2 Chilischoten
  • 1 Teelöffel gemahlener Piment
  • ½ Teelöffel Zimtpulver
  • 1 Teelöffel geriebene Muskatnuss
  • 1 Teelöffel Vollrohrzucker
  • 1 ½ Teelöffel Kräutersalz
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2-3 Esslöffel Sesamöl
  • 2 reife Avocados
  • Saft von 1 Zitrone
  • 125 g Doppelrahm-Frischkäse

Zubereitung:

  1. Für die Chili-Kartoffeln die Kartoffeln mit der Gemüsebürste waschen, in reichlich Wasser in etwa 20 Minuten garen, danach abkühlen lassen.
  2. Chilischoten längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. Mit den Gewürzen, dem Vollrohrzucker und dem Sesamöl mischen und zugedeckt kalt stellen.
  3. Für den Avocado-Dipp, die Avocados schälen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch mit dem Zitronensaft und dem Frischkäse pürieren. Das Ganze mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken .
  4. Die Avocadokerne wieder in die Crème drücken und kühl stellen.
  5. Die Kartoffeln längs in Spalten teilen, mit dem Gewürzöl vermischen und alles zugedeckt kalt stellen.
  6. Zum Servieren den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen ca. 10 Minuten rösten. Dabei ab und zu wenden.
  7. Aus Pergamentpapier spitze Tüten formen und die Kartoffeln in die Tüten füllen. Den Avocado-Dipp dazu servieren.

Meine Tipps:

      • Um einen veganen Dipp herzustellen, verarbeitet man anstelle vom Frischkäse den veganen Frischkäse, der auf einer z.B. Tofu-, Lupinen-, Mandel-, Cashewbasis hergestellt wird.
    • Damit die Avocadocrème sich nicht verfärbt, drückt man die Avocadokerne nach dem Pürieren wieder in die Crème, bedeckt sie luftdicht und stellt sie kühl. Somit kann man die Avocadocrème schon einige Stunden vorher zubereiten.

 

Produktbeschreibung:

Die birnenförmige Avocado oder Butterfrucht enthält reichlich Fett, sehr gesunde ungesättigte Fettsäuren. Zum Einkauf gilt die Regel „Reif ist wichtig, weich ist richtig“ und sollten beim Daumendruck nicht nachgeben. Nachreifen tun sie dann bei Zimmertemperatur.