Schlagwort-Archiv: Himbeeren

Himbeer-Cremetörtchen mit frischer Minze (ovo-lacto-vegetarisch)

Hambiertäertchen mat frëscher Menthe

Himbeertörtchen

 

Zutaten für etwa 8-10 Tartelettes:

Für den Teig:

  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Prise Vollmeersalz
  • etwa 150 g Vollrohrzucker
  • 200 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel kaltes Wasser

Für den Belag:

  • 1 Vanilleschote
  • ¼ l Milch
  • ¼ l Sahne
  • 4 Eier
  • 100 g Vollrohrzucker
  • Außerdem: Fett zum Einfetten der Förmchen
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • etwa 100 g frische Himbeeren
  • einige Stängel frische Minze
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig, das Dinkelmehl mit dem Vollmeersalz, dem Vollrohrzucker, der Butter, den Eiern und dem Wasser zu einem Teig zusammenkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Die Torteletteförmchen mit der Butter einfetten. Den gekühlten Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Förmchen geben, vorsichtig an die Wände andrücken. Überstehende Ränder abschneiden.
  3. Den Backofen auf 200 Grad C vorheizen. Die Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchen beschweren. Während 15 Minuten blind backen, das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen, die Böden weitere 5 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
  4. Die Ofentemperatur auf 160 Grad C herabstellen.
  5. In der Zwischenzeit für den Belag die Vanilleschote längs aufschlitzen. Das Mark mit der Milch und der Sahne in einen Topf geben und bis zum Kochen erhitzen.
  6. Die Eier und den Vollrohrzucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  7. Die Milchmischung unter die Eimasse schlagen und etwas abkühlen lassen.
  8. Die Creme in die Förmchen gießen und weitere 20 Minuten backen, bis sie fest ist. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  9. Die Himbeeren abbrausen, auf den Törtchen verteilen und mit Puderzucker bestäuben. Die Minzeblättchen grob hacken und über die Törtchen streuen.

 

Meine Tipps:

      • Diese Tartelettes kann man mit jedem beliebigem Obst belegen.
      • Anstelle von gehackter Minze, schmecken die Tartelettes mit gehackter Zitronenmelisse belegt, auch sehr lecker.
      • Persönlich bevorzuge ich Dinkelmehl zum Backen. Jedoch kann man den Teig auch mit anderen Mehlsorten zubereiten.

 

Produktbeschreibung:

Die Himbeeren, die haarigen Sammelfrüchten haben es reichlich in sich: Fruchtsäuren (allen voran Zitronensäure), Fruchtzucker, besonders intensive Freinaromen, Mineralstoffe und wertvolle Vitamine. Wild sind sie geschmacklich am intesivsten, kultiviert freilich am häufigsten. Himbeeren sind ein untrügliches Sommerzeichen.

Süßer Milchreis mit karamelisierten Himbeeren (lacto-vegetarisch)

Mëllechreis mat karamelliséierten Hambier

Geméis - Uebst am Glas

 

Für etwa 12 Personen:

  • etwa 600 ml Milch
  • 1 Zimtstange
  • 3 Esslöffel Akazienhonig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g runder Reis (Milchreis)
  • 1/2 Esslöffel Nussöl
  • 1 Limette
  • 250 g Himbeeren
  • 3 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 2 Esslöffel Orangenschalenlikör
  • Außerdem: einige Himbeeren

 

Zubereitung:

  1. Die Milch, die Zimtstange, den Akazienhonig und den Vanillezucker aufkochen.
  2. Den Milchreis in einem Topf in Nussöl leicht andünsten. Danach den Reis mit ungefähr der Hälfte der Milchmischung aufgießen und einkochen lassen. Die restliche Milch nach und nach unterrühren und den Milchreis darin quellen lassen.
  3. Nach dem Ausquellen die Zimtstange herausnehmen.
  4. Die Limette waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Dies zum Milchreis geben und unterrühren.
  5. Die Himbeeren waschen, abtropfen lassen.
  6. In einer Kasserolle den Vollrohrzucker karamelisieren lassen, mit dem Orangenschalenlikör ablöschen und die Hälfte der Himbeeren hineingeben. Gut vermischen und unter den Milchreis rühren.
  7. Zum Servieren etwas Milchreis mit den karamelisierten Himbeeren in eine Schüssel oder tiefen Teller geben, mit den restlichen Himbeeren belegen und servieren.

     Meine Tipps:

    • Je nach Wunsch, kann man den Milchreis auch mit anderen Obstsorten zubereiten.
    • Zum Ausprobieren: anstelle von Milch den Reis mit Kokosmilch aufkochen, zur Dekoration dann angeröstete Kokosflocken oder -raspeln nehmen.

Produktbeschreibung:

  • Der Milchreis ist eine Süßspeise aus Rundkornreis, der langsam in Milch gekocht wird. Dabei werden die im Reis enthaltene Stärke gelöst und die Milch wird eingedickt. Milchreis wird oft als Nachtisch gereicht oder als Zwischenmahlzeit, der warm oder kalt genossen werden kann.
  • Die Himbeeren wachsen auf Sträuchern und zählen zu den Rosengewächsen. Die Sträucher werden bis zu zwei Meter hoch. Himbeeren aus heimischem Anbau sind von Juni bis in den Oktober (spätreifende Sorten) erhältlich. Himbeeren sind nur wenige Tage haltbar. Am Besten werden sie daher frisch und roh gegessen.