Schlagwort-Archiv: Ingwer

Ingwer-Linseneintopf mit Rosenkohl (vegan)

Ingwer-Lënseneintopf mat Brokkelcher

Ingwer-Linseneintopf

 

Zutaten für etwa 4 Personen:

  • 300 g Rosenkohl
  • etwa 200 g Puy-Linsen
  • etwa 3/4 l Wasser
  • 1 Kombu-Alge
  • 4 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • etwa 50 g frischen Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Teelöffel Zimtpulver
  • 2 Teelöffel Kardamompulver
  • 2 Teelöffel Korianderpulver
  • gut 1/4 l Gemüsebrühe
  • etwa 2 Esslöffel Sesamöl
  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • einige Rosenkohlblättchen

 

Zubereitung:

  1. Für den Ingwer-Linseneintopf den Rosenkohl waschen, putzen, einige Rosenkohlblättchen beiseite legen, danach die einzelnen Rosenkohlbällchen halbieren.
  2. Das Wasser für die Puy-Linsen aufkochen, die Linsen mit der Kombu-Alge hineingeben und das Ganze während etwa 30-35 Minuten köcheln lassen. Danach die Kombu-Alge entfernen und die Linsen ausquellen lassen.
  3. Die Schalotten und den Knoblauch schälen. Vom Knoblauch den Mittelkeim entfernen und danach die Schalotten und den Knoblauchzehen fein hacken.
  4. Den Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken.
  5. Die rote Chilischote waschen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  6. In einem Topf das Sesamöl erhitzen, die gehackten Schalotten mit dem Knoblauch darin andünsten. Das Zimt-, Kardamom- und Korianderpulver hinzugeben und kurz mit den Schalotten und dem Knoblauch umrühren.
  7. Die Rosenkohlhälften dazu geben und kurz anbraten.
  8. Zum Schluss die Linsen hineingeben, und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Das Ganze während etwa 15-20 Minuten köcheln lassen.
  9. Zum Servieren, den Eintopf in Suppenteller oder -schüssel verteilen und mit den Rosenkohlblättchen belegen.

 

Meine Tipps:

      • Die Puy-Linsen kann man auch durch die schwarze Beluga- oder braune Berglinse ersetzen.
      • Sehr lecker, schmeckt in diesem Eintopf auch etwas angebratener Räuchertofu.
    • Wer keinen frischen Ingwer zur Hand hat, ersetzt diesen durch Ingwerpulver. Ist jedoch von der Intensivität des Geschmackes ein großer Unterschied. Also: nur im Notfall ;o)!

 

Produktbeschreibung:

Der Rosenkohl oder Brüsseler Kohl, sowie in Österreich Sprossenkohl und Kohlsprossen genannt, ist ein typisches Wintergemüse. Der erste Frost verhilft dem Rosenkohl zu einer schmeckbaren Qualitätsverbesserung, denn er läßt den Zuckeranteil in die Höhe schnellen. Er ist ein sehr nährstoff- und vitaminreiches Gemüse, das in der Winterzeit viel genossen werden sollte.

 

Gebackene Ingwer-Birnen (lacto-vegetarisch)

Gebaken Ingwer-Biiren

bebackene Ingwer Birnen

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 feste Birnen
  • 3/8 l Sahne
  • 2 Esslöffel Vollrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Teelöffel Zimtpulver
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • Kardamompulver
  • frischen Ingwer

Außerdem:

  • Fett zum Einfetten der Auflaufform oder Förmchen

 

Zubereitung:

  1. Für die Ingwer-Birnen die Auflaufform/en einfetten.
  2. Die Birnen waschen, halbieren, nach dem Entfernen des Kerngehäuses mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen.
  3. Den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Für den Guss, die Sahne mit dem Vollrohrzucker, dem Vanillezucker, dem Zimtpulver, der frisch geriebenen Muskatnuss, dem Kardamompulver und dem frischen Ingwer verrühren. Die Sauce über die Birnen gießen.
  5. Die Auflaufform/en in die Backofenmitte stellen und während etwa 30 Minuten bei 180 Grad C backen. Dabei ab und zu die Birnen mit der Sauce übergießen.

 

Meine Tipps:

      • Wer es schärfer mag, kann zusätzlich einige eingelegte grüne Pfefferkörner mitverwenden.
      • Der Ingwer veredelt unser Rezept auf eine leicht süß-pikante Weise, womit man seine Gäste zum Staunen bringt ;o).
    • Für Veganer die Sahne durch Sojasahne ersetzen.

 

 

Produktbeschreibung:

Der Ingwer war in Europa stets als Gewürz bekannt. Erst seit einiger Zeit, nimmt man auch die Heilfähigkeiten dieser außerordentlichen Pfanze zur Kenntnis. Als frisches Gewürz passt die Knolle zu asiatischen Gerichten und Currys.

Weihnachtsstollen einfach oder mit Marzipan (lacto-vegetarisch) und Winterlicher Ingwerlikör mit Walnüssen (vegan)

Hier noch 2 weihnachtliche Rezepte für Kurzentschlossene.

Wir wünschen Ihnen alle besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auch wir machen Ferien, das nächste Rezept wird für den 6. Januar wieder online sein.

Weihnachtsstollen einfach oder mit Marzipan

Chrëschtstollen einfach a mat Marzipan

weihnachtsstollen

 

Zutaten für etwa 4 Personen:

  • 200 g Rosinen oder Sultaninen
  • 80 g Orangeat
  • 80 g Zitronat
  • etwa 3 Esslöffel hellen Rum
  • 500 g Dinkelmehl (80%)
  • 1/8 l Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 125 g Mandeln oder gemische Nüsse
  • 150 g zerlassene Butter
  • Lebkuchengewürz
  • Zimtpulver
  • eine Prise Vollmeersalz
  • 100 g Akazienhonig
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 2 Teelöffel Kakaopulver
  • Außerdem: 50 g zerlassene Butter
  • Mehl zum Ausrollen des Stollen
  • Backpapier
  • Vollrohrpuderzucker

 

Zubereitung:

  1. Für den Stollenteig die Sultaninen, die Rosinen mit dem Orangeat und Zitronat am Vorabend mit dem Rum beträufeln und zugedeckt durchziehen lassen.
  2. Das Dinkelmehl in eine Schüssel sieben.
  3. Die Milch lauwarm erhitzen und die Hefe darin unter Rühren auflösen. In das Dinkelmehl eine Mulde drücken, die Hefemilch hineingießen und mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren. Mit einem Tuch abgedeckt so lange in der warmen Küche gehen lassen, bis der Teig sein Volumen etwas verdoppel hat.
  4. Die Zitronen- und Orangenschale abreiben.
  5. Die Mandeln oder Nüsse hacken.
  6. Nun beides mit der zerlassenen Butter, den eingeweichten Rosinen, Orangeat und Zitronat, dem Lebkuchengewürz, dem Zimtpulver, dem Vollmeersalz und dem Akazienhonig vermengen und zu einem glatten Teig verkneten. Ein Tuch über die Backschüssel legen und den Teig etwa 30 Minuten gehen lassen.
  7. Wer den Stollen mit Marzipan mag, teilt nun den rechteckigen Marzipanblock in zwei und aus jedem Stück rollt man zwischen den Händen eine Strulle. Die eine läßt man hell und die zweite Hälfte vom Marzipan vermengt man mit dem Kakaopulver bevor man diese auch zu einer Strulle verarbeitet.
  8. Danach den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einem ausgerundeten Rechteck von etwa 40X20 cm ausrollen. Wer den Marzipan mit verarbeitet, legt nun die beiden Marzipanrollen in die Mitte des Rechtecks. Jetzt den Teig von der Längsseite her soweit zusammenklappen, dass ein etwa 2 cm breiter Rand frei bleibt.
  9. Den Stollen auf das Backblech legen und mit der flüssigen Butter bestreichen.
  10. Das Backblech auf die unterste Schiene in den Backofen schieben und den Stollen während etwa 50 Minuten mittelbraun backen.
  11. Danach sofort wieder mit der restlichen zerlassenen Butter bestreichen und abkühlen lassen.
  12. Nach dem Erkalten mit Vollrohrpuderzucker bestäuben.

 

Meine Tipps:

      • Der Stollen ist am aromatischsten, wenn er etwa 2 Wochen vor Weihnachten zubereitet wird. Dann können die Gewürze so richtig durchziehen. Nach dem Abkühlen wickelt man den Stollen dick in Frischhaltefolie ein und läßt ihn ruhen. Wer das nicht schafft, kann den Stollen natürlich auch sofort genießen ;o)
    • In der Zwischenzeit gibt es auch Stollenbackformen. Das geht schneller und das Formen des Stollen entfällt somit. Auch besteht dann nicht die Gefahr, dass der Stollen zuviel in die Breite wächst, d.h. zu flach wird.

 

Produktbeschreibung:

Der Stollen ist ein Kuchen aus schwerem Hefeteig. Es ist ein beliebtes und traditionelles Gebäck zur Weihnachtszeit, wobei man für das Selberbacken etwas Geduld braucht. Bei mir ist Stollenbacken schon seit Jahren zur Gewohnheit geworden, denn meine Kinder wären enttäuscht, wenn sie während den Weihnachtsferien nach Hause käme und es gäbe keinen traditionellen Stollen ;o).

Die Backzutaten Orangeat und Zitronat werden nicht, wie öfters vermutet, aus Zitronen und Orangen hergestellt. Bei Zitronat handelt es sich vielmehr um Stücke aus kandierten Schalen der Zedratbaum-Frucht und das Orangeat wird aus kandierten Bitterorangen-Schalen hergestellt. Die auch Pomeranzen genannten Früchte sind eine Kreuzung aus Mandarine und Pampelmuse. Ihre Schale ist dicker und unebener als die von Apfelsinen.

 

 

Winterlicher Ingwerlikör mit Walnüssen (vegan)

Wanter-Ingwerlikör mit Walnëss

Ingwer likör

Zutaten für etwa 1 l Ingwerlikör:

  • 1 kleine Ingwerknolle
  • etwa 50 g Walnüsse
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 2 Sternanis
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 l Bio-Schnaps

 

Zubereitung:

  1. Für den Ingwerlikör den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Walnüsse grob zerkleinern.
  3. In eine Flasche den Ingwer und die zerkleinerten Walnüsse geben. Danach den Vollrohrzucker, den Sternanis, die Gewürznelken und die Zimtstange. Das Ganze mit dem Bio-Schnaps auffüllen, die Flasche verschließen und für einige Zeit beiseite stellen.

 

Meine Tipps:

      • Anstelle von Walnüssen kann man auch Haselnüsse oder Mandeln verwenden.
      • Wenn man den Ingwerlikör anstelle von Bio-Schnaps mit klarem Bio-Apfelsaft zubereitet, dann können auch Ihre Kinder davon genießen. Nur dann muss man den alkoholfreien Likör im Kühlschrank durchziehen lassen und aufbewahren.
    • Am stärksten schmeckt der Ingwerlikör, wenn er 4 bis 6 Wochen durchzieht. Danach kann man ihn filtern, umfüllen oder aber mit den Stückchen genießen.

 

Produktbeschreibung:

Die Ingwerknolle ist ein vielseitiges Gewürz, das es frisch, pulverisiert, eingelegt, kandiert, getrocknet und als ätherischen Öl gibt. In der Küche wird et hauptsächlich frisch und gemahlen verwendet und verleiht den Speisen eine angenehme Schärfe. Die scharfe Wurzel wird umso brennender, je größer sie ist. Ingwer sollte nicht zu lange lagern, weil er dabei recht schnell seine ätherischen Öle verliert.

 

 

 

Spargel-Gemüse-Curry begleitet von Naturtofu und Basmatireis

Geméis mat Spargel, Naturtofu an Basmatireis an enger Curryszooss

Reis Tofu

 

Für etwa 4 Personen:

  • etwa 500 g grüner Spargel
  • etwa 200 g Möhren
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grosses Stück Ingwerknolle
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 1 Esslöffel Vollrohrzucker
  • knapp ½ l ungesüßte Kokosmilch
  • gut 1 Esslöffel Currypaste (erhältlich im Bioladen)
  • etwa 200 g Shiitake-Pilze

Für den Basmatireis:

  • etwa 250 g Vollkornbasmatireis
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • gut ½ l Gemüsebrühe
  • Außerdem: 400 g Naturtofu
  • 3-4 Esslöffel Sesamöl
  • Kräutersalz
  • frisch gemahlener bunter Pfeffer
  • 3 Esslöffel schwarzer Sesam

 

Zubereitung:

  1. Für das Gemüse-Curry den Spargel schälen, danach in fingerlange Stücke schneiden.
  2. Die Möhren mit der Gemüsebürste abschrubben, putzen und in sehr feine Ringe schneiden.
  3. Die Schalotten mit dem Knoblauch schälen. Vom Knoblauch den Mittelkeim entfernen und beides fein würfeln.
  4. Den Ingwer schälen und raspeln oder ebenfalls fein würfeln.
  5. Sesamöl mit 1 Esslöffel Wasser in einem Topf erhitzen, die Spargel, Möhren, Schalotten, Knoblauch, Ingwer darin andünsten.
  6. Das Ganze mit Currypulver und Vollrohrzucker bestreuen und kurz weiter dünsten.
  7. Die Kokosmilch dazugießen, die Currypaste drunterrühren und bei kleinster Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  8. Die Shiitake-Pilze putzen, Stiele entfernen und gegebenenfalls halbieren.
  9. Diese zu dem Spargel-Gemüse-Curry geben und weitere 8 Minuten köcheln lassen. (Das Gemüse soll noch bissfest sein).
  10. In der Zwischenzeit den Vollkornbasmatireis in etwas Rapsöl anrösten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und während etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  11. Während der Reis und das Gemüse-Curry gart, den Naturtofu abtropfen lassen, mit einem Küchentuch trockentupfen. Das Sesamöl erhitzen und die Tofuwürfel darin anbraten. Mit Kräutersalz, frisch gemahlenem buntem Pfeffer und Sesam bestreuen.
  12. Das Spargel-Gemüse-Curry und den Vollkornbasmatireis mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken.
  13. Spargel-Gemüse-Curry zusammen mit dem Vollkornbasmatireis servieren.

      Meine Tipps:

    • Den grünen Spargel kann man auch durch weißen Spargel ersetzen.
    • Dieses Rezept läßt sich leicht verdoppeln und in einem grossem Wok zubereiten. So kann man viele Gäste einladen und zusammen am Tisch genießen.
    • Wer keinen schwarzen Sesam im Vorratsschrank stehen hat, greift auf hellen Sesam zurück.

Produktbeschreitung:

  • Grüner Spargel schmeckt aromatischer als weisser Spargel. Außerdem hat er einen hohen Gehalt an Chlorophyll, der ihn grün färbt, und sorgt so nicht nur für einen herzhaften Geschmack. Auch bei den Inhaltsstoffen haben die grünen Stangen ihren weißen Verwandten einiges im voraus, denn sie enthalten deutlich mehr Vitamin C und Betacarotin. Beim Kauf von grünem Spargel soll man darauf achten, dass die Stangen knackig und schön grün aussehen. Die Schnittstellen dürfen weder ausgetrocknet noch schimmelig sein.
  • Der schwarze Sesam ist grundsätzlich ein ausgesprochen wertvolles Lebensmittel. Er ist ein ausgezeichneter Eiweißlieferant. Gerade für Veganer und Vegetarier stellt schwarzer Sesam eine hochwertige Eiweiß-Quelle dar. Mit seiner leicht nussigen und kernigen Geschmacksnote eignet sich schwarzer Sesam ideal zum Müsli, zum Verfeinern von Salaten oder anderen Speisen.