Archiv der Kategorie: Obst

Zimt-Birnenkuchen mit Schokoladenglasur (ovo-lacto-vegetarisch)

Kanéil-Bierekuch mat Schockela–Glasur

Zutaten für Kastenbackform von etwa 1,5 l:
3-4 feste Birnen
2-3 Esslöffel Zitronensaft
125 g Mandeln
3 Eier
200 g Vollrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Dinkelmehl (80 %)
3 Esslöffel Kakaopuder
1 Teelöffel Zimtpulver
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
50 ml Milch
1/8 l Raps- oder Sesamöl
Außerdem:
Fett zum Einfetten der Backform
Mehl zum Ausstäuben der Kastenform
100 g dunkle Schokolade oder gebrauchsfertige Kuchenglasur
einige Mandelkerne

Zubereitung:
1. Die Birnen waschen, vierteln, entkernen und in mittelgroße Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, um das Anbräunen zu verhindern.
2. Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
3. Die Eier in einer Backschüssel aufschlagen und mit dem Vollrohrzucker, dem Vanillezucker zu einer schaumigen Masse verrühren.
4. Das Dinkelmehl mit dem Kakaopuder, dem Zimtpulver und dem Weinsteinbackpulver mischen.
5. Nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch und dem Öl unterrühren.
6. Zum Schluss die gehackten Mandeln und die gewürfelten Birnen unterheben.
7. Den fertigen Teig in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform einfüllen
8. Die Form auf die unterste Schiene des Backofens stellen und den Kuchen bei 180 °C während 50-60 Minuten backen.
9. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.
10. Für die Glasur die Schokolade oder die gebrauchsfertige Kuchenglasur im Wasserbad erhitzen. Anschliessend über den abgekühlten Kuchen streichen und mit den Mandelkernen belegen.

 

Meine Tipps:

•  Für Veganer: die Eier durch einen pflanzlichen Eiersatz und die Milch durch Hafer- oder Mandelmilch ersetzen.

 

Produktbeschreibung: 

Zimt ist ein Rindengewürz von der Innenrinde etlicher tropischer Bäume, vor allem vom Zimtlorbeerbaum. Je dünner und heller, desto besser ist die Qualität. Das feinaromatische und süßliche Aroma verfeinert schon messerspitzenweise alle Backwaren, Desserts, Punsche, Glühweine, Obst, traditionelles Gebäck. Aber auch in vielen arabischen und indischen Gerichten taucht Zimt immer wieder auf.

 

 

Mango-Mozzarella-Salat mit frischem Basilikum (lacto-vegetarisch)

Mango-Mozzarella-Zalot mat frëschem Basilikum (lacto-vegetaresch)

Zutaten für 4 Personen:
1 frische Mango
1 Packung Mozzarella-Kugeln
1 Frühlingszwiebel
Saft ½ Zitrone
etwa 2-3 Esslöffel Olivenöl
etwa 3 Esslöffel Balsamicoessig
einige Stängel frisches Basilikum
Kräutersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Außerdem:
einige Pinienkerne

Zubereitung:
1. Für den Mangosalat den Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern ablösen und klein würfeln.
2. Die Mozzallekugeln abgießen.
3. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
4. Die halbe Zitrone auspressen.
5. Das Ganze in einer Schüssel vermischen und mit dem Olivenöl, dem Balsamicoessig und dem Zitronensaft vermengen.
6. Die Basilikumblätter klein schneiden und ebenfalls untermischen.
7. Mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
8. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, unter den Mangosalat mischen und servieren.

 

Meine Tipps:
• Anstelle von Mango, schmeckt dieser Salat ebenfalls mit frischen Pfirsichen oder Melone zubereitet, auch sehr lecker.
• Wer keinen frischen Basilikum hat, kann auch auf getrockneten Basilikum zurückgreifen.

 

Produktbeschreibung:
Die Mango ist eine tropische Steinfrucht in verschiedenen Größen und Farben. Die reifen Früchte werden wie Avocados in Längsrichtung geöffnet. Das pfirsichduftende Fleisch kann man vielseitig verarbeiten, z.B. als Mus, in Drinks, Desserts, Eis, Gelees, Chutneys oder wie hier in unserem Rezept als erfrischender Salat.